About A Carrie

Warum Carrieforshoes.com?

By the way and for your information: Wer Rechtschreibfehler auf dieser Website findet, der darf sie behalten…

Vor Jahren war einmal ein Nickname von Nöten, um mich  bei irgendwas online anzumelden und da waren auch gerade irgendwo Wahlen. XY for president, what ever…und da ich eine ganz natürliche Liebe zu Schuhen habe, Sex and the City innig geliebt habe (und immer noch tue) kam dabei „Carrieforshoes“ raus. Aus Effizienzgründen habe ich meinen Blog dann ebenso getauft. Wenn man den Namen nur lang genug vor sich hin sagt und täglich vor Augen führt wird er immer plausibler, richtig eingängig und hat totales Brandingpotential, hehe…

Bezüglich meiner Eckdaten bleibt zu erwähnen, dass ich im wunderschönen München lebe und leidenschaftlich gern schreibe. Zudem ist so ein Beauty/Fashionblog auch ein total praktischer Zeitvertreib, zumal so zwingend notwendige IT-Skills und PR-Arbeit als essentielle Lektionen der modernen digitalen Gesellschaft mein Leben bereichern. Ein Hobby als Fortbildung in der Schule des Lebens…Ich bin Sternzeichen Jungfrau, neben ausgeprägter Ordnungsliebe und Sauberkeit, schätzen Menschen dieses Tierkreiszeichens auch Pragmatismus und Anhäufung von Wissen…der Aszendent im Löwe ist aber nicht allein Grund für das gehäufte Vorkommen von Selfies auf diesem Blog…nun ja, ein bisschen vielleicht, neben einem akutem Mangel an fotografietalentierten Dritten…Also Fotografen always welcome for Cooperation!

Was mich neben der Leidenschaft für Worte und Sprache noch antreibt und mich ausmacht und manchmal auch ein bisschen zusammenhält, ist mein Fokus auf Beauty und Fashionediting. Anmalen und anziehen ist ein tägliches Ritual, warum nicht die Geschichten hinter der Optik samt Expertise teilen. 

Never judge a books by it’s cover and she is not as she seems. Fashion und Beauty mögen zwar Leidenschaften sein, die sich um das Äußere drehen, allerdings gibt es auch die Prinzessinnen mit Inhalt. Daher bleibt es auf dem Blog nicht bei schönen Worten und ein paar netten Bildern, es tiefer geht und darf Themen und Welten verbinden, von der Oberfläche bis auf die Essenz menschlichen Daseins. Was andere Menschen mit Malerei oder Musik ausdrücken, habe ich schon als kleiner und jetzt als großer Mensch mit meinen Händen getan. Zum einen mit meiner Arbeit als Make Up Artist, mit der ich mein Jurastudium finanziert habe und zum anderen mit dem geschriebenen Wort. Mein Lebensgefühl findet daher auch sehr konsequent seinen Ausdruck in meinem Styling. Und was ich hierbei erlebe eingehüllt in Make Up und Outfits, in denen ich mich so fühlen darf, wie es von innen heraus tue, binde ich Geschichten und Prozesse, die ich erlebe mit meinem Schreibstil in meinen Blogbeiträgen ein, wenn ich Outfits zeige, Produkte reviewe oder in Tutorials Anleitungen gebe. Es soll nicht nur Spass machen Carrieforshoes zu lesen, es soll ein ein bisschen Seele und Geist nähren dürfen, nicht zu vergessen dabei auch zu lachen. Humor ist da der entscheidende Faktor, die Dinge anders zu betrachten und auch mal harte Kost leicht verdaulich in Texten unterzubringen. Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, schreibe ich auch ab und zu mal auf Englisch. Die Spielerei gönne ich mir. 

Was mein Lebensgefühl noch ausmacht: der Faktor Mensch. Jeder Mensch, dessen Wege man kreuzt, kann einem Spiegel, Schüler und/ oder Lehrmeister sein. Es ist gewiss kein Zufall, was man dabei so erlebt. Da ist auch aus allem eine Lektion zu ziehen, die einen weiterbringt. Das einzige Beständige ist ja bekanntlich der Wandel. Die Neugierde und die Freude daran treibt mich an. Und sehr sehr oft, dass was man am ehesten bedingungslose Liebe, Mitgefühl, Vertrauen, Zuversicht und Mut bezeichnen kann. Zum einen weil ich seit meinem 16. Lebensjahr Buddhistin bin und anderseits ein bewusstes Leben führe. Glaube fordert einen heraus weiter zu gehen als man sehen kann und als aufgewachtes Wesen kann ich diesen Einfluss in meinem Leben nicht leugnen. Meine Haltung und Handlungsweisen finden ihren Ausdruck daher auch immer in meinem Blog.

Es gehört halt alles irgendwie zusammen, das was außen ist und was im Menschen ist. Das zu verstehen und das Beste daraus zu machen sehe ich als meine tägliche Hausaufgabe. Und ich glaube, es gibt in kreativer und beruflicher Hinsicht nichts erfüllenderes als etwas das zu tun, dass man liebt. Und Glaube ist schließlich alles. Und Timing und Vertrauen.

Bewusstsein ist da auch auf Carrieforshoes in inhaltlicher Sicht ein Thema. Wenn ich etwas wissen will, dann aber ganz genau. Das heißt für mich auch einen kritischen Blick auf Inhaltsstoffe und Hintergrund meiner Beautyprodukte zu werfen. Meine Faszination für Chemie aus Schulzeiten kommt da ganz gelegen. So ein wenig Bewusstsein, was ich man da jeden Tag ins Gesicht oder sonst wo auf den Körper schmiert und mit welcher Intension, tut auch mal ganz gut und nicht nur, weil sich Vegan und Tierlieb auch so wunderbar für’s gute Gewissen verkauft…

Danke für’s Lesen und viel Spass auf Carrieforshoes.com!

XOXO,

Carrie

5 Kommentare zu „About A Carrie

  1. Ich wollte dir nur mal mitteilen, dass der Nagellack gerade eben bei mir angekommen ist. Damit hab ich gar nicht mehr gerechnet, sodass ich mir schon einen der Sandlacke gekauft habe. Aber zum Glück in einer anderen Farbe 😉 … Nagellack kann man ja sowieso nie genug haben. Hier mit wollte ich einfach nur mal Danke sagen, die Post hat mich sehr gefreut und ich werde ihn auch gleich mal auftragen.

    Liebste Grüße

    Imke von http://captaindaquaan.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

  2. Hello next Generation …:-)
    Dieser Kommentar ist sicher schon lange überfällig. Aber du machst ja schon sehr lange und sehr erfolgreich dein Ding mitsamt diesem Schminken und Stylen, wo du ja nicht in meine Fussstapfen treten konntest …

    Erinnerst du dich noch … ich bin die mit dem kurzen Indienstyle oder dem immergleichen Jeanslook mit kleinen Klammern im Haar mit 30, als dein Komentar war, dass ich doch mehr „Mutti“haftes anziehen sollte. 🙂 Naja, denkst du sicher heute anders … Frauen müssen eben nicht aussehen wie man sich im damals bayrischen Hinterland die Muttis halt vorstellt … 🙂

    Aber das mit dem Schreiben … da hast du aus den Fussstapfen richtig was gemacht. Ich bin heute die alte Version von Eloquenz, du hast es verfeinert und perfektioniert – wie es jede Folgeversion es mit der Last Generation tun sollte … und wenn ich deine Worte lese, fühlt es sich manchmal sehr seltsam an … gut und leicht zu lesen, egal wieviel es ist (sorry für dieses Erbe) und für Mama ein bissl fremd

    … dass dieser sprühende Witz nicht aus der Vogue, sondern von dem Bienchen stammt, dass ich mal so fest in meine Arme nahm als kleines Würmchen, kurz nach deinem stundenlangem Kampf, ins Leben zu treten … mit gerade so genug Gewicht, um kein Frühchen zu sein. Meine kleine Christine. Nie was anderes für mich, die Carrie ist aus eigener Kraft aus dir geworden.

    Aber ich hab was dazugetan, oder? „Ich bin immer für dich da.“ Steht heut wie damals. Und „Ich bin stolz auf dich.“ und jeden einzelnen Abend vor dem Schlafengehen: „Gute Nacht, schlaf schön und ich hab dich lieb.“ Jeden Abend … , wenn auch jetzt so oft so weit weg wegen meinem Traumberuf – Berufung, Du und deine Schönheit und ich und meine Erzieherei, was nerven wir uns manchmal … 🙂 … aber bei dir sehe ich, dass es einfach mein bester Job ist.

    Liebe Grüße an alle Leser dieses verrückten Huhnes … immer sehen, dass die Beautyhexe

    …. unter ihrem stylisch mit Dingseisen oder sowas hergestellten Blondschopf oder mit dem per Wimpernbieger verstärktem Augenaufschlag (1. Ätsch, meine Haare sind heller und naturblond und die wollt sie immer 🙂 und 2. Sie hat auch ohne jede Schminke die seidigsten, Samtwimpern der Welt) …

    ein verdammt helles Köpfchen ist.

    🙂 Hat se von MIR ….

    die Mama

    Gefällt 1 Person

  3. PS:

    Kleiner Nachtrag:
    Ich hab ein bissl gelesen und vor allem Bilder angesehen aus dem letzten Sommer … gefällt. Aber das mit den Seelenpflastern an schlimmen Tage, wo die Schminke nicht hilft .. Ach naaa .. Kind, des ko die Mama besser. 🙂 Das im Juli war die Juristenversion der Geschichte … 🙂 … man merkt – studiert.

    Komm, Kind, lass die nichtstudierte Erziehermama mal die Originalversion texten …. so als Gast … und es ist doch bald Helloween, so viele Seelen unterwegs, die traurig sind und Mamatrost brauchen können …. 🙂 … so, dass die Tränchen in den Augenwinkel Platz finden und das Aua am Knie und wegen dem blöden Typen, der trotz Komplettstyling nicht angerufen hat, wieder gut wird …. so geht das doch mit dem Scheißevögelchen. 🙂 OK?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s