Muse, nasty pants and I, strolling so casually…Outfit of the day

Hello there,

everything you are going through just prepares you for what you have asked for. Alles was du durchmachst, bereitet dich nur auf das vor, worum du gebeten hast. In und hinter diesem Outfit befindet sich viel von dem, was in mir und meinem Leben so vorgeht. Es ist ein Momentaufnahme im Spiegel, besagter Ubahnspiegel, wenn man es nun ganz im Sinne des Wortes sieht. Mal oben angefangen beim Haupt, befindet sich dieses nach einem grandiosen Friseurbesuch ENDLICH in einem zufriedenstellendem Zustand (to be continued in einem eigenem Beitrag…). Und dann endlich auch mal eine paar neue Hosen. Böse, wilde Hosen für meinen sonst eher schlichten und unifarbenen Hosenstil, falls ich überhaupt außerhalb des schwarzen Farbspektrums welche trage. Das graue Printmuster hat mich einfach haben wollen, ähm, ich habe es einfach haben wollen. Jedenfalls ganz passend zum Statement Shirt, das eine Vorliebe für böse Jungs auf Französisch verkündet, was gleich mal die Paris Citykette unterstreicht. Schuhe sind auch mal special mit Schlitz. Die Lederjacke hab ich nun schon länger, treuer Begleiter. Punkt. Und das, um was ich wohl gebeten hab muss, ist eine Tasche. Die Muse von Yves Saint Laurent in ganz Groß, Schwarz und Vollleder. Gefunden: in meinem liebsten Second Hand Shop in Schwabing (Name und Adresse wird nur auf Betteln und persönliche Angabe per Mail preisgegeben…hihi). Die Verkäuferin (gerissen, diese Frau) hatte mich beim Wort Investition. Für’s Leben. Die Muse Bag ist ein Klassiker, quasi meine wiederum eine Vorbereitung für die Tasche schlecht hin (2.55 von Chanel) bis ich soweit bin, mich bei Chanel in den Taschenolymp zu befördern. Das gut erhaltene Stück war dort tatsächlich schon seit Samstag im Laden (der Tag, an dem sie in mein Leben getreten ist, war dann der darauf folgende Dienstag) zu einem Spottpreis und nur für mich da. Niemand war anscheinend so hingerissen dieses Stück gleich festzuhalten und sich in diebischer Freude (nach der besagten und äußerst kurzen Argumentation der Verkäuferin) zu Kasse zu bewegen. Wenn man bedenkt, dass es die Tasche nur für um die 2.000 € gab und zweitens gar nicht mehr erhältlich ist…Herzrasen und ein Kreditkartenzug später war sie mein…toute et folle en YSL…Da war es nur konsequent den Look mit einem französischem Klassiker abzurunden. Der nasty french Look hat auch einen Sound, nicht französisch, aber von Clean Bandit…

We’re a thousand miles from comfort, we have traveled land and sea
But as long as you are with me, there’s no place I’d rather be
I would wait forever, exulted in the seam
As long as I am with you, my heart continues to beat

With every step we take, Kyoto to The Bay

Strolling so casually
We’re different and the same, gave you another name
Switch up the batteries

If you gave me a chance I would take it
It’s a shot in the dark but I’ll make it
Loaded gun at her heart, you can’t shame me
When I am with you, there’s no place I rather be

No, no, no, no place I rather be
No, no, no, no place I rather be
No, no, no, no place I rather be

OOTD Drykorn

Der Look:

Print Skinny Jeans von Drykorn, Statement Shirt von H&M Divided, Bikerlederjacke Mango, Paris Kette von SIX und Ankleheels mit Schlitz von Just Fab

OOTD DrykornOOTD DrykornOOTD DrykornOOTD Drykorn

Hair of the day by Oliver Riepl (Manfred Kraft Haardesign München)OOTD Drykorn

Die Tasche: Muse Bag von Yves Saint Laurent

OOTD DrykornOOTD DrykornAs long as we are together, there is no place I’d rather be…my Muse and I. Versteht mich nicht falsch, meine Begeisterungsfähigkeit ist wirklich weit gestreut und ich mein Herz hängt ebenso an ganz besonderen Menschen, besonders einem und noch ganz vielen tollen anderen. Aber trotzdem herrlich sich an etwas Großem, Starkem aus feinstem Leder mit Schloss festhalten zu können, wenn man die Ubahn benutzt und ein bisschen von Paris träumt oder New York…oder von Paris Ketten in New York…in diesem Sinne haltet ein bisschen fest und freut Euch, an welchen Henkeln es auch immer hängt…

XOXO,

Carrie

 

7 Kommentare zu „Muse, nasty pants and I, strolling so casually…Outfit of the day

  1. Ich kenne das sooo gut! Einmal in eine Tasche verliebt und dann geht sie einem so lange durch den Kopf, bis man schweren Herzens doch ein kleines Vermögen dafür hinblättert 😉 deine Tasche ist wirklich super schön 😉 war eine gute Investition

    Gefällt mir

  2. YSL Muse, nasty pants und sexy Boots… Gefällt mir sehr! Und der Preis für die Tasche ist unfassbar… Second hand Luxus Handtaschen sind besonders, wie ich finde! Sie sind weich und griffig und haben manchmal auch schon etwas Patina! Das ist viel interessanter als nagelneu und perfekt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s