Werde ich jemals meine P2 Lacke bis zum Ende aufbrauchen?!…P2 Color Victim Summer Calling

Hey there…

…er funktioniert wirklich, der P2 Color Victim Nagellack mit dem so wohlklingenden Namen „Summer Calling“. übrigens eine der neusten Töne aus der P2 Color Victim Kollektion. Seit ich ihn vor ein paar Tagen in einem ortsüblichem DM entdeckt und getragen habe, scheint seit dem nonstop die Sonne, die Temperaturen sind moderat und man kann ab und zu auch schon mal den Schal weglassen. Den Sommer gilt es zwar noch eine Weile weiter zu rufen, allerdings schreit schon mal alles nach Frühling. Ebenso schreit dieser Lack nach sonniger Stimmung mit seinem koralligem Rot und winzige, entzückenden Goldpartikeln. Koralle scheint immer noch ein Sachen Nagellack ein Trend zu sein, P2 hat diese Version dann einfach mal mit ein bisschen Goldstaub, der besonders gut bei Sonnenlicht rauskommt, gepimpt. Koralle ist übrigens eine feine Sache hinsichtlich blasser Winterhaut. Der Kontrast wirkt zwar erst mal knalliger, allerdings schmeichelt so ein orangiges, wärmeres Rot auch heller Haut besonders. Die Hände und insebesondere die Adern, die ja bei blasser Winterhaut eher zu Vorschein gelangen, werden nicht so blaustichig betont, wie beispielsweise bei klassischen, kühlen Rottönen. Auf gebräunter Haut macht er sich dazu auch ganz hervorragend und ist somit auch saisonal betrachtet ein Allrounder…

P2 Color Victim Nagellacke stehen als Lowbudgetversionen in Sachen Qualität als auch Farbauswahl den Essies und Luxusdingern erst einmal in wenigen Dingen nach. Man könnte ihnen vielleicht noch für einen Platz im absoluten Nagellackolymp so einen wunderbar abgeflachten Pinsel verpassen, wie Dior sie hat. Allerdings gestaltet sich der Auftrag mit der P2 Grundausstattung auch ordentlich und die 1,55€ für die Color Victim Lacke sind sowieso ein monitäres Plus an sich. „Summer Calling“ habe ich für das abfotografierte Ergebnis diesmal 2 mal großzügig aufgepinselt, wobei auch eine Schicht schon recht gut deckt. Da, oh mein Gott, mein Essie Good to go gerade leer ist, kam ein Überlack von Deborah Lippmann zum Einsatz. Gehalten hat das Ganze ohne nennenswerte Tipwear auch wieder die übliche Woche bis zur nächsten Maniküre. Tadelloses Endergebnis für den Neuen im P2 Sortiment. Ich komme allerdings gerade nicht umhin mich zu fragen, wie sich die P2 Lacke eigentlich im Dauergebrauch machen, insbesondere wenn sie sich inhaltlich dem Ende neigen. Aufgrund einer recht umfangreichen Sammlung an diversen Lacken, habe ich bisher nur Überlacke bis zum Schluss aufgebraucht und einmal in meinem Leben einen Chanel Nagellack namens Fire. Andere farbige Schätze erfreuen sich dagegen immer noch hoher Füllstände. Ich befürchte, dass ich schlagartig aufhören müsste, neue P2 Farben bei meinen DM Hauls mitzunehmen, wenn ich irgendwann in einer Zukunft mal wieder einen Nagellack aufbrauchen möchte…was für ein unglaublicher Gedanke für mich, das P2 Regal zu meiden, wenn ich mal wieder Klopapier oder Spülmittel brauche. Das ist eigentlich immer so mein Highlight…Habt ihr da mit P2 schon Erfahrungen gesammelt, wie sich die Dinger am Ende ihrer Lebenszeit verhalten oder mit Hilfe von Nagellackentfernern strecken lassen?! Ich bin für jeden Erfahrungsaustausch dankbar…

XOXO,

CC

2 Kommentare zu „Werde ich jemals meine P2 Lacke bis zum Ende aufbrauchen?!…P2 Color Victim Summer Calling

  1. Meine paar Color Victim Lacke, die nur noch etwa halbvoll sind, sind leider auch ein wenig eingedickt und zähflüssiger geworden. Das Lackieren geht zwar noch, aber angenehm ist es nicht. Die Trocknungszeit ist mit Top Coat ok, wäre ansonsten aber auch sehr lang.
    Den Summer Calling find ich sehr schön, hab ich auch schon paar mal in der Theke angeschaut 😉

    Gefällt mir

  2. Schöne Farbe! Ich denke, der darf bei mir auch noch einziehen.
    Statt Nagellackentferner würde ich Dir übrigens den Verdünner von p2 empfehlen. Der ist zwar erstmal etwas teurer, hält aber wirklich lange. Ich habe mal gehört, dass der Nagellackentferner sich (logischwerweise) auch negativ auf die Farbpigmente auswirken kann. Das dürfte bei dem Verdünner nicht passieren. Noch ein Tipp: Erstmal nur ein paar Tropfen verdünner einfüllen und etwas warten, nicht gleich zu viel reinkippen, das ist meist nicht nötig. Es wirkt halt manchmal nicht sofort sondern erst nach ein paar Minuten.
    Viele Grüße,
    die Alex

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s