Facebookposts, ein fehlendes Werbeversprechen und ich…Benefit Beauty Kit Review…

Hello there meine Hübschen…

…ab und zu soll es sich ja lohnen auf Facebook Firmen zu liken und über Aktionen informiert zu werden (die Carrieforshoes Seite übrigens auch…gleich hier rechts hihi). Und so kam es einen schönen Tages, es war Mittwoch, dass mal wieder Benefit’s Beauty Kit Aktion aufploppte, mit der man sich ein Set aus 3 Benefit Produkten verschiedener Kategorien sowie 2 Gratisbeigaben und jetzt kommt es…auch noch 2 Proben!!! obendrauf für schlappe 79€ bekommt. Vor Weihnachten bin ich ebenfalls mal über eine Aktion gestolpert, allerdings waren die angebotenen Produkte nichts, was ich schon länger begehrt hätte. Aber diesmal, an diesem besagtem Mittwoch….juhu, habe ich hier zugeschlagen. Und an einem trüben und kaltem Freitag, also heute, klingelte der arme verfrorene DHL Mann und hat mir folgendes überreicht. Ich hoffe, dass ihn mein freudiges Lächeln ein wenig erheitern konnte. Freudig allein schon deshalb, weil es schon 2 Tage trotz abendlicher Bestellung am besagtem Mittwoch ankam. Das nenne ich mal schnell…benefitastisch 🙂

Den Hello Flawless Powder habe ich bereits hier schon angepriesen, daher durfte diesmal eine, einen Hauch hellere Nuance namens „Cute as a bunny honey“ in das Päckchen, ebenso wie der lang angeschmachtete Rockateur und ein Nachschub an farbigem Brauengel in Light/medium namens Gimme Brow. Die Beauty Bag gab es ebenso wie den Creaseless Cream Eyeshadow in „Antique Bronze bronze no more“ dazu. Da sich cremiger Lidschatten bestens für neue Look und auch als Base eignet, habe ich diesen als Geschenk gewählt. Für die wirtschaftlich interessierten: Wert der ganzen Geschichte 110€, alles für die schlappen 79€ inkl.Versand. Ach, welch seliges Auspackvergnügen…

Könnte fast nach Happy End klingen für mich kleine Benefista, wenn da nicht diese kleine Sachen wäre. Besser die 2 kleinen Sachen, die fehlen. Der aufmerksame Leser dürfte bereits jetzt schon festgestellt haben, dass die 2 versprochenen Gratisproben fehlen. Das ist mir dann nach sorgfältigem Auspacken, Papier zerfetzen und Karton schütteln dann auch endgültig klar geworden. Nach Kontaktaufnahme mit dem Benefit Kundenservice wurde dann folgendes (sehr schnell) geantwortet:

…Als Kundin erhalten Sie automatisch 2 Gratisproben für jede Bestellung über unseren Online-Shop solange der Vorrat reicht.

Leider sind unsere Proben aufgrund Ihres Erfolgs zurzeit nicht mehr verfügbar. Wir setzen alles daran unseren Kunden neue Proben anbieten zu können und würden uns freuen Ihnen bei Ihrer nächsten Bestellung zwei davon beizulegen.

Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit und stehen Ihnen natürlich immer gerne zur Verfügung…

Nun ja, das Werbeversprechen auf der Homepage sieht anders aus, da ist nichts von „solange der Vorrat reicht“ zu lesen…kein Sternchen, keine Fußnote. Weder im auf der Fläche wie im Screenshot, noch an anderer Stelle dieser Seite.

Benefit

Eine rechtliche Würdigung, insbesondere die von wettbewerbsrechtlicher Natur, zu derartigen Aussagen (bezüglich AGB’s vs. Werbeangaben) spare ich mir an dieser Stelle, möchte allerdings mein enttäuschtes Gefühl in der Magengegend erwähnen. So ein paar nette Pröbchen freuen das beautyverrückte Bloggerherz. Man freut sich ja immer was anderes zu testen, besonders wenn es heißbegehrtes Benefitzeug ist. Dieses super Angebot hat trotz der sorgfältigen Verpackung und der wirklich schnellen Lieferung daher einen faden Beigeschmack…den Kelch des Lektionenlernens reiche ich hiermit an die Zuständigen des Onlineshops weiter: GENUG PRÖBCHEN FÜR ALLE!

So und wo sind nun die Swatches?! Hihi, in Arbeit…die Sammlung ist wie gesagt schon umfangreich genug, dass ich an meinem Benefitgesicht tüftele. Daher spanne ich Euch auf die Folter und verspreche Euch ein Benefit Face mit dem Benefit Beauty Kit…nur so viel kann ich ja schon mal verraten, der Rockateur duftet leicht zitronig und der Cremelidschatten ist so schön zart und cremig…schwärm…

Die Aktion läuft übrigens noch, für alle Benefistas…

XOXO,

Sissi

5 Kommentare zu „Facebookposts, ein fehlendes Werbeversprechen und ich…Benefit Beauty Kit Review…

  1. Man muss so Häckchen an Proben machen die man haben möchte… sind unterm warenkorb keine Proben eingeblendet gibts grad auch keine 😉 vor kurzem gab es noch ein fake up kärtchen zum mit anklicken. ich warte bis es wieder neue pröbchen gibt … LG

    Gefällt mir

  2. ich habe das inzwischen schon ganz oft gelesen das die gratis proben nicht mitgesendet wurde und man sich dann per mail versucht hat rauszureden! finde ich eigentlich eine echte frechheit von benefit! denn gerade sowas motiviert ja doch nochmal ein stück mehr zum kauf.
    naja, nicht weiter ärgern, tolle produkte hast du da! ich bin verdammt neidisch.
    hab mir in bordeau im sephora meine ersten benefit produkte gekauft und ich liebe sie! 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallo 🙂
      Ja das mit den Proben finden ich auch sehr ärgerlich. Auf der Facebookseite tauchen vermehrt Kommentar auf, dass dieses Problem schon seit geraumer Zeit besteht.
      Die Beschränkung auf „solange der Vorrat reicht“ ist nirgends ersichtlich, daher kann man auch von einer verbindlichen Zusage ausgehen, die aber nicht eingehalten wird.
      Mal abgesehen davon macht es einfach keinen guten Eindruck auf die Firma, die laut Absender auf dem Paket „arvato entertainment europe“ heißt. Da sollte benefit schon Interesse daran zeigen, dass Werbeversprechen auch eingehalten werden, zumal 79€ schon eine beachtliche Summe sind für eine Bestellung.

      😀

      Gefällt mir

      1. da geb ich dir absolut recht.
        sag mal, hast du eine kaufempfehlung für mich…welches benefit produkt man unbedingt haben sollte?! ich kann mich da ja so schwer entscheiden, für mich klingt sehr vieles interessant. 🙂
        wenn du dich für 1 oder sagen wir 2 produkte entscheiden müsstest, welche wären es? 🙂

        Gefällt mir

  3. Puh, schwere Frage. Wenn es um das Set geht, sieht man ja, wo meine Wahl hinfällt…Also Hoola und One Hot Minute als Bronzer oder einen der Blushes, die sind bisher unübertroffen und schwer zu ersetzen, wenn man die Effekte mag.
    Sonst muss man sich mal durchtesten am Counter und sich spontan entscheiden, was einem am besten gefällt.
    Mit Foundation habe ich bisher nur Erfahrungen mit dem some kind of gorgeous gemacht und kann diesen nicht empfehlen (Geruch bäh und viel zu fettig, deckt kaum).

    Die Kits sind daher ne gute Sache, wenn da mehrere Favs drin sind…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s